Fentimans

 1905 wurde Thomas  Fentiman , ein...

1905 wurde Thomas Fentiman, ein Eisenpuddler aus dem englischen Cleckheaton, von einem Kollegen um einen Privatkredit gebeten. Sie einigten sich auf einen Deal und nutzten ein Rezept für ein botanisch gebrautes Ingwerbier als Bürgschaft. Der Kredit wurde nie zurückgezahlt, sodass das Rezept im Besitz von Thomas blieb.
Thomas nutzte das Rezept und stellte botanisch gebrautes Ingwerbier "Ginger Beer" her. Er verkaufte es von Tür zu Tür und transportierte es auf einem Pferdefuhrwerk.

Sein Ingwerbier wurde in handgearbeiteten steinernen Krügen aufbewahrt, die liebevoll „Grey Hens“ genannt wurden.Fearless, die treue Familienhündin der Fentimans, gewann 1933 und 1934 den Crufts-Preis für Gehorsamkeit. Thomas war so stolz auf ihre Leistung, dass ihr Bild nicht nur all seine Flaschen, sondern auch alle Fentimans Fabriken verzierte. Fearless bewacht bis zum heutigen Tag stolz jede Fentimans Flasche.In den 100 Jahren seit der Gründung des Unternehmens durch Thomas Fentiman hat sich viel verändert - und Fentimans musste sich den Anforderungen der modernen Welt anpassen.

"Wir verkaufen natürlich nicht mehr Tür zu Tür, sondern mittlerweile online und in Läden, Bars und Restaurants." Die alten steinernen Krüge mit dem Bild der Hündin Fearless wurden durch unsere kultigen Glasflaschen ersetzt.eit wir vor 100 Jahren mit dem Brauen unserer Getränke begannen, befand sich das Unternehmen immer im Besitz der Familie Fentiman. Heute gehört es dem Urenkel von Thomas Fentiman. Noch heute brauen wir unsere köstlichen und natürlichen Getränke mithilfe unserer mehrstufigen botanischen Brautechnik. Unsere Verfahren wurden erneuert, und unsere Getränke werden nun in Flaschen abgefüllt, karbonisiert und pasteurisiert, um ihre Haltbarkeit zu verlängern. Eines ist jedoch gleich geblieben: unsere Hingabe für hervorragenden Geschmack.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 3 von 3